La Vall de Boí

Mitten in den Pyrenäen von Lérida und nicht weit vom Nationalpark Aigüestortes liegt das Vall de Boí, ein idealer Ort, um die herrliche Natur und den Sport zu genießen.

Das Vall de Boí ist eine Landschaft aus mehreren Tälern und Bergketten in der Comarca Alta Ribagorça in der Provinz Lleida. Nicht weit ist es bis zum Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici, der berühmt ist für seine beeindruckende, unberührte Natur und die mehr als hundert Seen. Die zahlreichen Wanderrouten sind an die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst und erlauben allen das Wandern und die Erholung in dieser wunderschönen Gegend.

Das Boí-Taüll Resort ist ein idealer Ort für jede mögliche Aktivität an der frischen Luft. Im Winter können Sie den ganzen Charme der Pyrenäen genießen und behindertengerecht Ski fahren, im Sommer dürfen Sie sich auf keinen Fall eine Exkursion in den Nationalpark Aigüestortes entgehen lassen. 
Im gesamten Boí-Taüll Resort gibt es sechs Hotelanlagen, und in nur geringer Entfernung liegt der Kurort Caldes de Boí mit Thermalmineralquellen unterschiedlicher Zusammensetzung und Temperatur, die 
teilweise behindertengerecht ausgebaut sind.

Das Vall de Boí ist auch auf kultureller Ebene interessant, bekannt geworden durch seine romanischen Kirchen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt worden sind.

Die Schönheit und Einzigartigkeit seiner Landschaft machen es zu einem idealen Reiseziel für alle, die ihren Urlaub inmitten der Natur verbringen möchten.

Sportliche Aktivitäten